Sonntag, 17. Juni 2012

Minerva und "Celtic Woman!"


Hallo,



Die Dortmunder Westfalénhalle bot am 24.Mai 2012 ein Event der besonderen Art.

Die feenhaften Ladys von „Celtic Woman“ gab sich mit ihrem neuen Programm „Believe“ die Ehre.
„Believe“ ist die neue CD von „Celtic Woman“. Die schönen, jungen Frauen  aus Irland, haben mit diesem Album weiteren Höhepunkt  in Ihrer Laufbahn gesetzt.

Es war ein Erlebnis für jeden Fan dieser Musik. Vor einer gut besuchten Halle bot „Celtic-Woman“ eine Show, die ihres Gleichen suchte.
Das Bühnenbild ließ schon ahnen, was das Publikum erwarten konnte.

Als dann die zauberhaften Sängerinnen Chloe, Lisa, Mairead und Susan die Bühne betraten und zeigten was in ihnen steckte, war es um das Publikum geschehen. Sie sahen in ihren wunderbaren Kleidern wie Feen aus dem Reich des Märchens aus.

Mit Lieder wie: „Sailing“, „Black ist The Colour“,  „The FoxHunter“   und vielen mehr, versetzen sie die Halle in eine andere Welt.  Ein Hochgenuss war auch die Performanz  des „Ave Maria“ gesungen von Chloe.

Mit ihren glockenreinen und kraftvollen Stimmen zogen sie das Publikum sofort in ihren Bann.

Genauso wie die Geigerin Mairead. Sie spielte und tanzte über die Bühne mit einem Können und einer Energie, die man den zierlichen Persönchen nicht zutrauen wollte.  Ihre Kunst auf der Geige hätte selbst einen David Garett blass werden lassen. So ganz nebenbei  tanzte und sprang sie, mit einer Leichtigkeit im keltischen Tanzstil über die Bühne.

Das Publikum ließ sich dadurch zu großen Beifallsstürmen hinreißen.
Jede der Sängerinnen, ob in Trio oder als Solist war ein Genuss für Augen und Ohren.
Besonders der Streitgesang zwischen Chloe und Lisa begeisterten das Publikum.

Wie es sich für ein Keltisches Programm gehörte durften auch Dudelsackspieler nicht fehlen. Sie waren ein weiterer Höhepunkt des Programms.
Ebenso wie der Tänzer, der im Takt der Musik im River-Dance-Stil tanze. Er steppte dass es jeden in den Füssen juckte.
Das ganze Programm war ein Hochgenuss. Jeder Song und jedes Musikstück saß auf dem Punkt.

Doch auch jede Show geht einmal zu Ende, egal wie gut sie ist.

Als dann Chloe zum Abschluss versprach, das sie alle wieder nach Dortmund kommen wollten, schwelgte das Publikum schon wieder in neuer Erwartung.

Eure 
Minerva

    ©Minerva
    minerva@radio-witch.de
    






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.