Freitag, 6. April 2012

Ostern nähert sich ganz großen Schritten


Hallo,

in wenigenTag feiert wir die Wiederaufstehungvon " Jesus Christus!"

Zu diesem Osterfest wünsche ich Euch und Euren Familien ein fröhliches und frohes Osterfest.


Denkt einmal daran warum wie das Fest feiern. 


Jesus Christus hat sein Leben für uns gegeben und ist dann wieder auferstanden und in denHimmel aufgefahren. Doch vorher wurde er von Judas verraten.


Hier eine kleine Geschichte dazu:
Jesus hatte einen Jünger mit dem Namen Judas. Zu Jesus Zeit verwaltete er die gemeinsame Kasse, wobei er wohl auch Gaben für seine Zwecke heraus nahm, man kann es mit anderem Wort >stehlen< besser ausdrücken.
Er war auch der Jenige, den Jesus für dreißig Silberstücke verraten hatte. Als Judas davon hörte, dass sein Herr zum Tode verurteilt wurde, fasste er sich ans Herz.
"Was habe ich nur getan? Soweit wollte ich es nicht kommen lassen! Nein! Ausgerechnet wegen mir muss er sterben, dabei hat er nichts Böses getan."
Er sah die dreißig Silberstücke in seiner Hand an und fragte sich: "War das der Sache wert?"
Judas steckte wieder das Geld zurück ins Säckchen und rannte so schnell er konnte in den Tempel.
"Wartet!", rief Judas.
"Hier ist das Geld, bitte lasst meinen Herrn wieder frei. Ihr wisst doch, dass er unschuldig ist", sagte er außer Puste.
"Na und, was geht uns das an. Sieh zu, das du weg kommst",
sagten die Hohenpriestern und die Ältesten zu Judas.
"Nein, ihr dürft nicht…."
"Verschwinde!", sagten sie wie aus einem Mund.
Judas warf das Geld zu ihren Füßen und rannte davon.
Er weinte, wie er noch nie geweint hatte. Judas rannte irgendwohin. Ihm war es egal. Einmal stolperte er über etwas, aber er rappelte sich auf und rannte immer weiter und weiter.
Bis ihn seine Füße nicht mehr tragen konnten. Er sah sich um. Judas suchte sich den ersten Baum auf und erhängte sich.
Erhängte sich, weil er nicht wusste wie er von seiner Schuld freikam.



Eure 
Minerva


 © Minerva
     minerva@radio-witch.de




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.