Montag, 27. Februar 2012

Ahlen im Ausnahmezustand!



Hallo Ihr Lieben.

Die Live-Tour – Die Schlager des Jahres- gastierten am 24.Februar 2012 in Ahlen in der Stadthalle.
Schon lange vor Beginn des Events, trafen sich die Schlagerfreunde im Foyer der Halle. Überall wurde über das geredet, was da kommen sollte.
Der Konzertsaal füllte sich immer mehr. Dann war es so weit. Unter tosendem Applaus betrat Bernhard Brink, der Moderator, die Bühne.

Er fing sofort an durchzustarten. Er sang ein Begrüßungslied und dann scherzte er in gekonnter Manie mit dem Publikum. Er erzählte, dass er früher so hässlich war, dass ihm seine Eltern ein Kotelett umhängten, damit wenigsten die Hunde mit ihm spielten. So ging es Schlag auf Schlag. Nach seiner Anmoderation kündigte er den ersten Künstler an.


G.G. Andersen jumpte auf die Bühne und wurde sofort mit wildem Gebrüll empfangen. G.G.gab alles. Er sang seine großen Hits wie „Lena“, „Sommernacht in Rom“, „Eine Nacht die nie vergeht “und natürlich „Am weißen Strand von San Angelo“.
Er war sehr locker und wirbelte über die Bühne. Das Publikum wurde so sehr von ihm angeheizt, dass es bei fast allen Liedern laut mitsang.

Nach G.G.Anderson betrat die schöne Maira Rothe die Bühne. Eigentlich ist sie ja die Wetterfee des MDR, doch heute sang sie mit reiner, voll-klingender Stimme Lieder wie z.B. „Sommerzeit!“


Als Nik P dann auftrat war es vorbei. Das Publikum raste und Nik spielte mit dem Publikum zu all seinem Hits. Natürlich wurde er nicht von der Bühne gelassen, bevor er „Ein Stern“ gesungen hatte. Hierbei waren die Zuschauer lauter als Nik. Aber er meisterte die Lage. Kein Patzer. Ein wahnsinniger Auftritt. Er rockte die Bühne so wie man es von ihm gewöhnt ist.


Nach der Pause war es dann für den Sonnyboy des Deutschen Schlagers soweit. Olaf Berger hatte seinen Auftritt. Vorher hatte er noch die Zeit gehabt um „Radio-Witch“ ein Interview zu geben. Dieser Auftritt war das Nonplusultra. Er zeigte sein ganzes Können.

Immer wieder scherzte er mit dem Publikum und seine Songs, darunter sein neuster Hit „Wenn Dein Blick eine Nacht verrät.“ wurden mit Euphorie aufgenommen . Belohnt wurde der sympathische Sänger mit großem Applaus und begeistertem Gebrüll.


Nun war -Nicole- an der Reihe. Die kleine, populäre Saarländerin erzählte begeistert, dass sie gerade Großmutter geworden ist. Sie genoss den Beifall und die Gratulationen dafür. 

Mit Ihren Liedern „Flieg nicht so hoch mein kleiner Freund“ „Ein bisschen Frieden“,“ „Ich hab Dich doch lieb“ und einem wunderschön vorgetragenen „Alles fließt“, zeigte sie, das sie nicht zu Unrecht eine der ganz großen, Deutschen Sängerinnen ist.


Zum Abschluss warf sich dann Bernhard Brink voll ins Zeug. Er sang alles, was das Publikum forderte. Man merkte ihm an, wie viel Spaß es ihm machte und er zog das Pubikum immer mehr in seinen Bann. Die Fans waren außer Rand und Band.

Als zum Finale alle Star noch einmal auf die Bühne kamen und zusammen sangen, gab es kein Halten mehr. Alt und Jung tanzte durch den Saal. Nicole selbst tanzte in der ersten Reihe auf einem Stuhl.

Nach dem Konzert war es für alle Stars selbstverständlich sich unter die Fans zu mischen und Autogramme -und Fotowünsche zu erfüllen.

Das Resümee dieser Veranstaltung war: „Bitte kommt bald wieder!“
Einen großen Dank dem Veranstalter, dem „Thormann-Management.“




Eure 
Minerva


© Minerva
minerva@radio-witch.de


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.